Virtuelles Stadtmuseum mit Drupal 8: Internetagentur .FUF entwickelt neue Website für die Stadt Winnenden

Agentur-News

Die Stadt Winnenden plant im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie eine Website-basiertes Stadtmuseum als "Gedächtnis der Stadtgesellschaft". Sowohl die Konzeption als auch die Gestaltung und Entwicklung der neuen Online-Plattform übernimmt die Internetagentur .FUF // Frank und Freunde, die dabei auf das bewährte Enterprise CMS Drupal 8 zurückgreift.

“Das Gedächtnis der Stadtgesellschaft” - so lautet der Auftrag der Stadt Winnenden für ein gänzlich neues virtuelles Stadtmuseum. Im Rahmen der städtischen Digitalisierungsstrategie wurde die Digitalagentur Frank und Freunde dazu beauftragt, die über 800-jährige Geschichte Winnendens im Web erstmals gebündelt zu präsentieren. .FUF erhält damit den Zuschlag aus der öffentlichen Ausschreibung, die aus der Förderung Winnenden als Digitale Zukunftskommune@bw resultierte. Als Mehrwert für die gesamte Kommune und die Region sollen Auswärtige Besucher, Schüler aber auch Einheimische die Stadt auf einer spannenden und interaktiven Website kennenlernen.
 
Neben der technischen Umsetzung, sprich der Programmierung der Website verantwortet die Internetagentur .FUF auch die komplette gestalterische und inhaltliche Konzeption des virtuellen Stadtmuseums. Dabei gilt es den Anspruch Winnendens als Digitale Zukunftskommune in Baden-Württemberg gerecht zu werden und somit bei der Entwicklung Fokus auf eine moderne Darstellung der Geschichte der Stadt - sowie deren Gegenwart - zu erzielen.
 
Frank und Freunde verfolgt das Ziel, die Inhalte in einem sehenswerten digitalen Erscheinungsbild zu verpacken und dabei gleichzeitig deren informativen Charakter zu erschließen. Eine übersichtliche und inhaltliche starke Informationsarchitektur ist dabei die Grundlage für eine optimale User Experience. Damit einhergehend müssen die relevanten Objekte wie Exponate, alte Zeitungsartikel, historische Dokumente oder Überlieferungen aus umliegenden Kommunen neu aufbereitet und anschließend in eine Datenbank übertragen werden, um sie flexibel in die neue Website einzubinden. In Kombination mit interaktiven Elementen sollen Besucher letztlich die Stadtgeschichte auf eine völlig neue Art und Weise erfahren.
 
Als Content Management System für das Projekt fällt die Wahl auf Drupal 8. Hier konnte Frank und Freunde insbesondere mit der simplen redaktionellen Bedienbarkeit des CMS, sowie der Flexibilität an die unterschiedlichen Design- und Funktionsanforderungen überzeugen. Zudem punktet Drupal bei der Arbeit mit strukturierten Daten, was den Pflegeaufwand - sowohl aus technischer als auch aus redaktioneller Hinsicht - reduziert.
 
 
Internetagentur .FUF // Frank und Freunde
 
Bei allen Projekten setzt die Internetagentur Frank und Freunde auf individuelle, effiziente und vor allem technologisch nachhaltige Webentwicklung, die den Nutzern als auch den Redakteuren der Website entgegenkommt und auf anspruchsvolle und interaktive Umsetzungen der Inhaltsvermittlung im digitalen Raum abzielt.