Ein virtuelles Museum für die Stadt Winnenden: So lautete der Auftrag der baden-württembergische Kommune, die ihre 800-jährige Stadtgeschichte im Web präsentieren möchte. Als Stuttgarter Internetagentur übernahm Frank und Freunde sowohl die Gestaltung als auch die technische Konzeption und Umsetzung der neuen Online-Plattform. Als “Digitale Zukunftskommune@bw” soll die neue Website den Startschuss der Digitalisierungstrategie Winnendens geben.
 

Strategie und Konzeption: User-Experience im Fokus

Ein virtuelles Stadtmuseum für alle! Egal ob Einheimische, Schüler oder Touristen - die neue Plattform der Stadt Winnenden präsentiert fortan allen Interessierten die über 800-jährige Stadtgeschichte modern im Web. Das vielfältige Repertoire an historischen Dokumenten, alten Zeitungsartikeln, Exponaten oder sonstigen Überlieferungen aus umliegenden Kommunen galt es dabei im Abstimmung mit dem Kunden in einer Datenbank neu aufzubereiten und in den digitalen Raum zu transportieren. 

Zur wohl größten Herausforderungen des Projekts gehörte es die Inhalte in einem sehenswerten digitalen Webdesign zu verpacken und dabei gleichzeitig deren informativen Charakter zu erschließen. Auf Basis einer detaillierten Konzeption konnte durch .FUF eine übersichtliche und inhaltlich starke Informationsstruktur geschaffen werden, die insbesondere durch eine optimale User-Experience besticht.

 

Winnenden Startseite

Interaktive Elemente mit Drupal 8

Um dem Anspruch einer Digitalen Zukunftskommune gerecht zu werden, ist neben der zeitgemäßen Darstellung der Geschichte der Stadt auch die technische Basis von großer Bedeutung. Als Stuttgarter Internetagentur für Webentwicklung konnte Frank und Freunde die Verantwortlichen des Stadtarchivs Winnendens von dem Enterprise Content Management System Drupal 8 überzeugen. Insbesondere die simple redaktionelle Bedienbarkeit des Open-Source CMS, sowie dessen Flexibilität an unterschiedlichen Design- und Funktionsanforderungen waren letztlich die entscheidenen Faktoren für die Wahl auf Drupal.

Ergänzt wird der neue Webauftritt des virtuellen Museums durch individual entwickelte interaktive Elemente wie einem virtuellen Stadtrundgang oder einem Zeitstrahl zur Einordnung verschiedener Epochen, die es dem Besucher letztlich ermöglichen die Stadtgeschichte auf eine völlig neue Art und Weise zu entdecken. 
 

Digitalisierung in Winnenden mit .FUF

Eine gelungene Kombination aus informativen Texten und einem benutzerfreundlichen Design spiegeln nicht nur die Stadtgesellschaft Winnendens wider, sondern ziehen gleichermaßen auch auswärtige Besucher auf die neue Website, die fortan die Inhalte spannend und interaktiv erschließen können.

Frank und Freunde hat mit der Umsetzung des virtuellen Stadtmuseums einen Mehrwert für die gesamte Kommune und die Region geschaffen. Zudem konnte die Internetagentur aus Stuttgart einen positiven Beitrag im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg leisten. 
 

Projekte mit dem Enterprise CMS

.FUF und Drupal