Drupal 8 Corporate Website Relaunch für die Robert Bosch Stiftung

Agentur-News

Anfang 2018 fand nach nur fünf Monaten Umsetzungszeit der Corporate Website Relaunch der Robert Bosch Stiftung statt. Die Stuttgarter Internetagentur .FUF übernahm die komplette technische Umsetzung der neuen Website auf Basis des Content Management Systems Drupal 8. Der neue Webauftritt überzeugt mit einem modernen responsive Design und zahlreichen Verbesserungen bei der redaktionellen Pflege und Publikation von Content.

Im Zuge ihrer strategischen Weiterentwicklung überarbeitete die Robert Bosch Stiftung 2017 ihr Corporate Design, sowohl für den Print- als auch für Onlinebereich. Dabei steht die Website www.bosch-stiftung.de als zentraler Knotenpunkt der externen Kommunikation der Stiftung im Zentrum des CD-Relaunchs und der Digitalisierungsstrategie. Aufgabe der Webagentur .FUF war es zum einen, das neue Online-CD weiterzuentwickeln und auf bestehende und neue Elemente und Inhalte anzupassen, zum anderen wurden technisch-konzeptionelle Lösungen für vorab konzipierte Design-Elemente entwickelt. Damit übernahm die Digitalagentur die komplette Programmierung der responsiven Website und den Aufbau einer leistungsfähigen technischen Infrastruktur.

Relaunch in Drupal 8

Da die Mitarbeiter der Robert Bosch Stiftung schon positive Erfahrung mit Drupal gemacht hatten, fiel die Entscheidung für das Open-Source Content Management Systems Drupal in der aktuellen Version 8. Dabei wurde die technische Basis der bestehenden Website komplett ausgetauscht. Externer Content wurde dabei von .FUF integriert, bestehende Inhalte wurden migriert. Für die Vernetzung und Sichtbarkeit der Inhalte entwickelte die Internetagentur für das neue Content-Management-System eine leistungsfähige Social-Media-Integration.

Modernes Design und bessere Usability, unterstützt durch technische Flexibilität

Die größte Neuerung im Design war die Umstellung von zwei Ausgabeversionen der Website - eine für Desktop-PCs, eine für mobile Endgeräte - auf ein einziges responsive Design, das sich dem jeweils verwendeten Endgerät automatisch anpasst. Das in Grundzügen entwickelte Webdesign legt den Fokus auf die stärkere Verwendung von kräftigen Farben, Bewegtbildern und prominent platzierten Visuals. Die Stuttgarter Digitalagentur Frank und Freunde entwickelte dafür eine entsprechend leistungsfähige und flexible technische Basis, um die Einbindung der verschiedenen Medieninhalte, die moderne Klickführung der Seite und die sehr vernetzten Inhalte optimal für das Web umzusetzen. Die Redakteure können beispielsweise bei fast allen Content Elementen die Farbgebung selbst auswählen und somit ein lebendiges und spannungsvolles Erscheinungsbild schaffen. Das Open Source CMS Drupal zeigt auch hier seine Vorteile, da es flexibel an die verschiedenen Design- und Funktionsanforderungen anpassbar ist: Drupal 8 ermöglicht die redaktionelle Bearbeitung auf Basis von Inhaltstypen und Absatzformaten. Ein Absatz kann dabei ein einfacher Text, ein Zitat, ein Bild oder beispielsweise eine interaktive Landkarte sein. Der Content baut sich so aus verschiedenen Absatzformaten auf und ermöglicht dadurch volle Flexibilität und Einfachheit in der redaktionellen Contentpflege.

Komfortables redaktionelles Arbeiten durch Inline-Editing und dynamische Seiten

A propos Contentpflege: Das größte Plus des neuen Webauftritts der Robert Bosch Stiftung ist die Vereinfachung redaktioneller und interner Prozesse und Funktionalitäten. Grundsätzlich legt die Internetagentur .FUF großen Wert auf eine gute und komfortable Bedienung durch die Redakteure im Backend. Hier zeigt sich eine Stärke von Drupal 8: Durch den Seitenaufbau auf Basis von Inhaltstypen und Absatzformaten entsteht quasi ein Content-Baukasten, mit dem der Redakteur mit wenigen Klicks sehr flexibel zahlreiche Contentvarianten zusammenstellen und verändern kann. Mittels Drag & Drop lassen sich beispielsweise die angelegten Absätze in der Reihenfolge einfach und komfortabel verschieben. Zudem schaffte die Digitalagentur mit der neuen Website die Möglichkeit, redaktionelle Elemente mit verschiedenen Metadaten zu taggen und diese Inhalte dadurch automatisch und dynamisch an verschiedenen Stellen des Webauftritts anzuzeigen. Die Publikation und Änderung von Inhalten wird durch das neue Inline-Editing erleichtert, wobei der Redakteur - im eingeloggten Zustand - direkt von der Frontend-Ansicht der Seite in den Bearbeitungsmodus einzelner Elemente springen kann. Eine weitere Vereinfachung: Die Funktionalitäten zur Pflege des zweisprachigen Auftritts. Die englische Content-Version einer deutschen Seite kann mit nur einem Klick angelegt werden und beinhaltet direkt alle Absatzelemente, die in der Originalversion angelegt wurden. Es müssen nur noch die Texte übersetzt werden. Gibt es zu einem Absatzelement keine Übersetzung, so kann dieses Element bequem über einen Klick für die englische Sprachversion ausgeblendet werden. Diese Umsetzungsform erlaubt auch den leichten Ausbau auf weitere Sprachen. Eine XML Schnittstelle ermöglicht die Zuarbeit von Übersetzungsbüros zur Lokalisierung der Website-Inhalte.

FUF Fazit

Mit dem neuen Webauftritt in Drupal 8 stellt die Digitalagentur .FUF der Robert Bosch Stiftung eine moderne und leistungsfähige Website zur Verfügung, die im Frontend durch eine moderne Optik und Usability, im Backend durch leistungsfähige redaktionelle Prozesse und eine komfortable Bedienbarkeit überzeugt. Sowohl der Besucher als auch die Redakteure der Website erhalten mit diesem Relaunch einen deutlichen Mehrwert - so das durchgängige Feedback.